Veröffentlicht am Mo., 6. Apr. 2020 10:19 Uhr

Über internationale Beziehungen zwischen Reinickendorfer Gemeinden, Gruppen und Institutionen mit Partnern in Indien, Palästina und Russland berichtet Uwe Zimmermann, Mitglied des Ausschusses für Ökumene und Weltverantwortung des Kirchenkreises Reinickendorf.

So bestehen partnerschaftliche Beziehungen zwischen der Kirchengemeinde Heiligensee und der Gemeinde Sarepta (Wolgograd) in Russland und zwischen Engagierten der Gemeinden Konradshöhe-Tegelort und Matthias-Claudius und der Organisation Children Oriented Progressive Education (Cope), die in Süd-Indien mit Waisenkindern arbeitet. Und die Evangelische Schule Frohnau pflegt eine intensive Partnerschaft mit der durch das Berliner Missionswerk getragenen Schule Talitha Kumi im Heiligen Land. Diese Aktivitäten werden vom Ausschuss für Ökumene und Weltverantwortung begleitet und unterstützt.

In diesem Newsletter des Ausschusses finden Sie weitere Informationen.


Foto: privat

Kategorien Aktuelles