Veröffentlicht am So., 15. Nov. 2020 11:10 Uhr

Mit brennenden Feuerfackeln jonglieren, Feuer spucken oder die Flamme quasi in der Hand halten - die Kinder der KreativFabrik in Berlin-Reinickendorf haben ihre Mutprobe bestanden, alles über den Umgang mit Feuer gelernt und hatten bei dem Herbstferienprogramm des offenen Kinder- und Familienzentrums in Trägerschaft der evangelischen Kirche viel Spaß.

Rund zehn Kinder haben unter Anleitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zahlreiche Experimente und Kunststücke gesehen und ausprobieren können. Zum Abschluss der Ferienwoche wurde im Beisein von etwa 30 Kindern – ebenfalls unter coronakonformen Bedingungen - bei gemütlicher Lagerfeueratmosphäre eine neue Feuerschale eingeweiht - mit Grillen von Würstchen am Spieß. Die Wohnungsgesellschaft Vonovia hat die "Feuerwoche“ in der KreativFabrik mit einer Spende von 400 Euro möglich gemacht.

„In den Ferien steht jede Woche in der KreativFabrik unter einem besonderen Motto. Wir haben zum Beispiel schon musiziert oder Zirkuskunststücke eingeübt. Die Feuerwoche war eine Premiere und kam bei den Kindern gut an. Sie konnten ihren Mut im Umgang mit dem Feuer zeigen und haben sich bei den verschiedenen Experimenten gegenseitig unterstützt“, erklärt Benjamin Sandhop, Mitarbeiter der  KreativFabrik.

Die KreativFabrik ist ein Kinder- und Familienzentrum in der Trägerschaft des evangelischen Kirchenkreises Reinickendorf. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 13 Jahren. Neben der Hilfe bei den Hausaufgaben bietet die KreativFabrik den Kindern im Bezirk ein vielfältiges Nachmittags- und Ferienprogramm und ist damit für viele ein fester und wichtiger Anlaufpunkt nach der Schule. So können Kinder und Jugendliche hier verschiedenen Aktivitäten, wie beispielsweise Handwerkern, Spiel- und Bewegungsangeboten, Töpfern oder auch Gärtnern, nachgehen.

(Foto: Benjamin Sandhop)

Kategorien Aktuelles