Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kiezspaziergang "Dem Märkischen Viertel auf der Spur"

MAI
26

Kiezspaziergang "Dem Märkischen Viertel auf der Spur"


Datum Freitag, 26. Mai 2017, 15:30 Uhr
Standort Apostel-Petrus-Kirche, Wilhelmsruher Damm 161, 13439 Berlin
Mitwirkende
Dorothee Döbler von der Apostel-Petrus-Gemeinde und der Reinickendorfer Heimatforscher Klaus Schlickeiser
Preis
kostenlos
Kiezspaziergang "Dem Märkischen Viertel auf der Spur"

"Dem Märkischen Viertel (MV) auf der Spur" - Leben und Glauben in einer Berliner Großwohnsiedlung ist der Titel dieses Kiezspaziergangs durch die zwischen 1963 und 1974 entstandene Satelliten- oder Trabantenstadt im Berliner Norden. Natur und Hochhauskomplex liegen in dieser Siedlung nah beieinander, die mit rund 17.000 Wohnungen für bis zu 50.000 Bewohner ausgelegt war.

Der Spaziergang führt unter fachkundiger Leitung durch den Reinickendorfer Heimatforscher und Autor Klaus Schlickeiser über von Hochhäusern gesäumte Straßen und städtische Plätze und gibt einen Einblick in das Leben dieses so eigenen Stadtviertels von Berlin, das u.a. den bekannten Rapper Sido zu seinen Kindern zählt, und von Menschen aus der ganzen Welt bewohnt wird.

Der 1941 geborene Klaus Schlickeiser hat sein Interesse für Heimatgeschichte schon als Schüler entdeckt, als er im Unterricht Reinickendorfer Ortsteile in kleinen Sandkästen mit Papierhäusern
nachbaute. Mittlerweile hat der ehemalige Richter am Kammergericht zahlreiche Bände mit "Spaziergängen" durch Reinickendorf sowie weitere Bücher zu Spezialthemen aus dem Bezirk veröffentlicht.

Der Treffpunkt für den kostenlosen Kiezspaziergang ist die Apostel-Petrus-Gemeinde, Wilhelmsruher Damm 159, 13439 Berlin. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 Personen beschränkt. Die Reinickendorfer werden um Verständnis gebeten, dass auswärtigen Kirchentagsbesuchern Vorrang eingeräumt wird. Vielen Dank!