Sonntag, 28. April 2019 16:00 Uhr

Singen heißt mit dem Herzen verstehen.
Singen bedeutet Kommunikation.

Die Nordberliner Chorgemeinschaft wurde am 5. September 1955 von dem Weddinger Musiklehrer Heinz Roese als gemischter Chor gegründet. Vier Jahre später kam ein Kinderchor dazu und 1964 der Jugendchor. 1970 verließ Heinz Roese Berlin und der Musiklehrer Heinz Hensel übernahm die Chöre. Durch seine hervorragende Arbeit, unter anderem bei der Stimmbildung, erreichten die Chöre eine in Fachkreisen gefragte Qualität. Sie traten bei Großveranstaltungen auf, sangen mit Opernstars und wurden zu Film- und Fernsehprojekten gebucht. 2002 verließ Heinz Hensel nach 32 Jahren aus Altersgründen die Gemeinschaft. Seit 2014 ist Anton Rotter der musikalische Leiter. Durch seine engagierte und motivierende Arbeit ist die Nordberliner Chorgemeinschaft mittlerweile ein gut aufgestellter Chor, der doch eine stetig steigende Mitgliederzahl verschiedenster Herkunft, Altersgruppen und Stimmenfacetten glänzt!

Unser Chor bewegt sich mit seinem Repertoire durch die Musikwelt der Vergangenheit und Gegenwart. Wir singen neben Volksliedern, Madrigalen und Werken Alter Meister auch zeitgenössische europäische und außereuropäische Folklore sowie Werke aus den Bereichen Oper, Operette, Musical, Spirituals, Pop und Schlager.

Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kunst und Kultur in der Gemeinde Alt-Wittenau"

(Foto: promo)

Mitwirkende
Nordberliner Chorgemeinschaft, Leitung: Anton Rotter
Ort
Dorfkirche Alt-Wittenau, Alt-Wittenau 64a, 13437 Berlin, Deutschland
Preis
frei - Spende erbeten