Sonntag, 13. Oktober 2019, 16:00 Uhr

Hannelore Klemp liest das dritte Kapitel ihrer Erinnerungen an Kinderschicksale und zeigt dazu wieder Bilder. Diesmal geht es um die Nachkriegsjahre bis 1950, um das alltägliche Leben im zerstörten und geteilten Berlin, um die Auswirkungen der Berlin-Blockade auf die Westberliner und um den einsetzenden Flüchtlingsstrom aus der DDR nach Westberlin nach Gründung der beiden Deutschen Staaten.

Frau Klemp hat im Rahmen von Kunst und Kultur im Juni 2018 über „Eine Kindheit in den 30er Jahren“ und im Februar und Juli diesen Jahres über „Kinderschicksale 1940-45“ bzw. „1945-48“ Bildervorträge in unserer Gemeinde gehalten. Der Vortrag am 13. Oktober schließt daran an, ohne die vorigen vorauszusetzen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Bringen Sie Freunde mit!

Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Kunst und Kultur in der Gemeinde Alt-Wittenau"

(Fotos: promo)

Mitwirkende
Hannelore Klemp
Ort
Gemeindesaal der Ev. Kirchengemeinde Alt-Wittenau, Alt-Wittenau 29A, 13437 Berlin, Deutschland
Preis
frei - Spende erbeten